MSC Hornisgrinde

MSC Hornisgrinde
MSC Hornisgrinde

2013 konnte der MSC Hornisgrinde sein 60-jähriges Vereinsbestehen feiern.

Der MSC Hornisgrinde hat ihren Sitz in Achern. Der aus Linx stammende Günter Lutz ist seit vielen Jahren dort aktives Vereinsmitglied. Seit seinem 18. Lebensjahr, im Prinzip nach dem Ablegen seiner Fahrprüfung um ein Kraftfahrzeug zu fahren, ist er ein begeisterter Motorsportanhänger. Günter Lutz hat die Begeisterung zum Motorsport durch seinen Vater, Hugo Lutz, geerbt.

 

Hugo Lutz war lange Jahre 1. Vorsitzender des AC Kehl (Automobilclub). In dieser Zeit fanden auf der Kreisstraße K 5317 von Hohbühn Richtung Holzhausen alljährlich Automobil-Slaloms statt.

1970 bis 1980 wurden auf dieser Strecke vom ADAC die Südbadischen Slalom-Meisterschaften durchgeführt. Günter Lutz fuhr in dieser Zeit einige Bergrennen von Ottenhöfen in Richtung Allerheiligen. Nach dem Rücktritt von Hugo Lutz gingen die Aktivitäten des AC Kehl zurück. Günter Lutz suchte nach einem neuen Betätigungsfeld. 1990 begann er, in Urloffen beim RMSV Urloffen Go-Kart zu fahren. 1993 wurde er Badischer Pokalmeister. Ab 1995 begann Günter Lutz mit seinem Sohn Patrick, der zu dieser Zeit 10 Jahre alt war, Rundstreckenfahrten zu durchfahren.

 

 

Ferienprogramm beim MSC
Ferienprogramm beim MSC

1999 wurde in Linx begonnen, die ersten Trainingsrunden auf dem Gelände der ehemaligen Turnhalle und ehemaligen Lehrwerkstatt der Fa. Weber zu fahren. Ab dieser Zeit wurde intensiverer Kontakt zum MSC Hornisgrinde mit seinem Vorsitzenden Rolf Köppel aufgenommen.

 

Der MSC Hornisgrinde hat die Initiative von Günter Lutz aufgegriffen und für Trainings- und Wettkampffahrten ein Kart zur Verfügung gestellt. Ab diesem Zeitpunkt fuhr Patrick Lutz laufend Rennen. Betreut wurde er hierbei von seinem Vater Günter Lutz.

MSC-Wienke-Haag-Köppel
MSC-Wienke-Haag-Köppel

Nach und nach wurde das Kart-Fahren in Linx intensiviert. Aus Linx und den Nachbarorten konnten Jugendliche für das Kart-Fahren gefunden werden. Bei Günter Lutz fasste den Gedanken, einen Platz für Probefahrten und zum Ausrichten eines Kart-Turnieres zu suchen. Im Sommer 2002 konnte das erste Turnier in Linx durchgeführt werden. Fahrer aus Südbaden fuhren um die Südbadische Meisterschaft. Heute kommen Fahrer aus der Pfalz, dem Saarland und bis zum Bodensee, um am Kart-Turnier in Linx im Bereich der Hans-Weber-Halle teilzunehmen. Fahrer an diesen Turnieren sind Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 18 Jahren. Durch das intensive Fahrtraining konnten einige Jugendliche aus Linx an diesen Turnieren teilnehmen. So konnte Paul Wienke den Wanderpokal der Stadt Rheinau in den vergangenen Jahren gewinnen. Diesen Wanderpokal erhält die oder der Fahrer/in, welche/r in beiden Läufen den kürzesten Zeitabstand vorweist. Der Wanderpokal ist auf eine Fahrerin bzw. einen Fahrer aus dem Lager des MSC Hornisgrinde vorgesehen. Sven Lutz konnte in der Vergangenheit den Pokal 3 Mal in der Leistungsklasse bis 6,5 PS gewinnen.

 

Ab 2007 wird auch in der Klasse mit 9 PS gefahren. Diese Strecke ist einfacher zu fahren, jedoch länger als die Strecke der 6,5 PS-Klasse. Personen bis 23 Jahre können in dieser 9-PS-Klasse fahren.

 

Ansprechpartner:

Rainer Haag

Ortsvorsteher

Rathaus Linx

Tullastraße 21

77866 Rheinau-Linx

Tel. +49 (0) 7853 312

Fax +49 (0) 7853 998832

info@ov-linx.de

 

 

Dieter Heidt

Schriftführer

Grasweg 5

77866 Rheinau-Linx

Tel. +49 (0) 7853 1441

heidtdieter@t-online.de

BeachParty am 16.08.2014