Musikverein „Harmonie“ Linx e.V.

... wie alles begann

In der Silvesternacht 1929/30 wurde von einigen musikbegeisterten Einwohner der Gemeinde Linx, die vorher bereits aktiv in der Musikabteilung des Gesangvereins „Konkordia“ Linx und später vom Nachbarverein Leutesheim mitwirkten, der Gedanke geboren, einen Musikverein zu gründen und eine eigene Musikkapelle aufzustellen.

 

Herr Friedrich Zimmer wurde beauftragt eine Gründungsversammlung in das Rathaus einzuberufen, welche am 9. Januar 1930 im Rathaus stattfand.

91 Gründungsmitglieder waren anwesend.

Bei der Generalversammlung des Musikgaues Hanauerland und Umgebung im April 1935 in Sand wurde unser Musikverein „Harmonie“ Linx als Mitglied aufgenommen.

 

Der zweite Weltkrieg bedeutete für das Wirken des Vereins eine längere Unterbrechung. Als man 1946 daran ging, den Verein aufs Neue aufzubauen, schien die Lage wenig hoffnungsvoll.

Über ein Drittel der aktiven Musiker waren aus dem 2. Weltkrig nicht mehr heimgekehrt.

 

Es fehlte an Nachwuchs, geeignete Instrumente und an Lokalitäten zum Abhalten der Proben und Veranstaltungen. Trotz dieser fast unüberwindlich erscheinenden Schwierigkeiten gelang es aber doch den Verein in relativ kurzer Zeit wieder auf die Beine zu stellen. So konnte man bald eine beachtliche Stellung im  Musikgau  „Hanauerland“ erringen.

Vorstand  Georg Zimmer ( 1947-49 )mit Musikkapelle vor dem  Gasthof Blume
Vorstand Georg Zimmer ( 1947-49 )mit Musikkapelle vor dem Gasthof Blume

Das 25 jährige Stiftungsfest fand vom 16.-18. Juli 1955 statt. Nach tagelangem Regen waren es wieder die ersten schönen Tage und die Anzahl der Besucher war wider Erwarten groß. Vorstand Berger begrüßte die Gäste und teilnehmenden Vereinen,

Auch Landrat Schäfer war geladener Gast, welcher seinerseits das Wort ergriff und den Verein zur 25Jahr-Feier beglückwünschte. Bürgermeister Georg Burgmann hielt die Festansprache.

Das 4o jährige Jubiläumsfest vom 20.-22. Juni 1970 stand ganz im Zeichen eines Neubeginn’s. Der Beginn der siebziger Jahre brachte für den neugewählten Vorstand Albert Schoch und des neuen Dirigenten, Herrn Kehret auch neue Herausforderungen.

Der immer größer werdende Trend zur Unterhaltungsmusik erforderte ein rechtzeitiges Anpassen an die Gegebenheiten.

Beim Wertungsspiel anlässlich des Bundesmusikfestes 1971 in Karlsruhe und 1981 konnte die Kapelle unter Hermann Kehret jeweils einen 1. Rang in der Mittelstufe erreichen.

Beim 50 jährigen Jubiläumsfest kann der 1. Vorsitzende Albert Schoch eine geschlossene und leistungsstarke Musikkapelle mit 41 Mitgliedern vorstellen.

 

Im Jahre 1982 wird zur Einweihung der neuerstellten Hölzelhalle zum ersten Mal das Herbst- und Weinfest gefeiert.

Im Winterkonzert 1983 übergibt Herr Kehret nach 13 jähriger Tätigkeit den Dirigentenstab an Heinz Koschil.

 

Bei der Generalversammlung am 16. März 1984 wird Heinz Faulhaber als Nachfolger von Albert Schoch zum 1.Vorsitzenden gewählt.

Die Kapelle unter Dirigent Herr Koschil
Die Kapelle unter Dirigent Herr Koschil

 

Das 55jährige Vereinsjubiläum wird beim 4. Herbst- und Weinfest gefeiert.

Die Kapelle zählt zu diesem Zeitpunkt 56 aktive Musiker.

Aus Anlaß des 60jährigen Vereinsjubiläums werden die Aktiven neu eingekleidet. Die Anschaffung der Uniformen wird nicht zuletzt dank der sehr großzügigen Unterstützung durch unseren Chorführer Hans Weber ermöglicht.

Zur Vorbereitung auf das Festkonzert im Oktober 1989 verbringen die Musiker unter ihrem neuen Dirigenten Christoph Mild zum ersten Mal ein Wochenende als „Trainingslager“ in Unterharmersbach.

1996 konnte Heinz Faulhaber den Profi-Dirigenten Siegfried Rappenecker verpflichten. Unter der Leitung von Herrn Rappenecker konnte wir in Hauingen und Straßburg beachtliche Erfolge erzielen.

 

Im Jahre 2000 hat man aus finanziellen Gründen den Förderverein gegründet. Erster Vorsitzender ist Tobias Heidt.

 

Martin Mannßhardt übernimmt im Jahre 2003 von Heinz Faulhaber die Führung des Vereins.

 

Zur Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr 2005 am 5. Januar begrüßt Martin Mannßhardt die Gäste als Vorsitzender in der Hölzelhalle.  Gleichzeitig wird die sogenannte „Gründerkapelle“ wieder geboren. Genau diese Instrumente, die nach der Gründung des Vereines gespielt haben, musizieren zum 75jährigen Jubiläum. Als musikalischer Higlight darf mit Sicherheit der Auftritt von Vlado Kumpan und seinen Musikanten in der Stadthalle in Freistett gewertet werden.  

Martin Manßhardt wird am 19. Januar 2007 durch Heinz Weber als Vorsitzender abgelöst.

Ansprechpartner:

Rainer Haag

Ortsvorsteher

Rathaus Linx

Tullastraße 21

77866 Rheinau-Linx

Tel. +49 (0) 7853 312

Fax +49 (0) 7853 998832

info@ov-linx.de

 

 

Dieter Heidt

Schriftführer

Grasweg 5

77866 Rheinau-Linx

Tel. +49 (0) 7853 1441

heidtdieter@t-online.de

BeachParty am 16.08.2014